Trauben der Leidenschaft

Tiziano Tettamantis zwei große Leidenschaften spiegeln sich in Schönheit und Güte, in Gold und in der Natur wider. Die beiden Gesichter einer Berufung, die Tiziano zusammen mit dem Schmuck hat. So wurden verschiedene und kostbare Etiketten geboren.

Das Anwesen, das 1979 von seinem Vater Giancarlo übernommen wurde, hat seinen Namen vom Weiler der Gemeinde Gudo und vom dialektalen Namen der Mühle, die genau dort stand. In Pian Marnino, nur wenige Schritte vom Radweg entlang des Flusses Tessins entfernt, hat Tiziano seinen Bauernhof entwickelt, auf dem er die Weine seines Kellers mit typischen Gerichten serviert.

"Ich war achtzehn Jahre alt - sagt Tiziaon - als mein Vater der Familie mitteilte, dass er dieses Land gekauft hatte". Als ein junger Agronom, Mirto Ferretti, das Land Pian Marnino als ideal für die Bepflanzung eines Weinbergs bezeichnete, kaufte Giancarlo die ersten 2200 Merlot-Stecklinge. "In diesem Moment - gesteht Tiziano - erwachte die Liebe in mir
für die Natur ". Der junge Goldschmied traf Mirto und begann mit Freundschaft ihre erfolgreiche Tätigkeit.
1985 begannen die beiden Freunde, Wein zu machen mit in klares Ziel: Qualität. Die erste Ernte produziert 1000 Liter Merlot und 400 Liter Bondola. Später wurden neue Weinberge erworben, um eine Produktion von etwa 11.000 Flaschen zu erreichen.

1986 wurde auf Wunsch ein Merlot Rosé geboren, frisch und fruchtig. Zwei Jahre später beginnt die Produktion des
Oro del Pian Marnino, der später zu Oro di Gudo wurde, bestand aus 90% Merlot-Trauben und 10% Carminoir und Cabernet Sauvignon und reifte 20 bis 22 Monate in Eichenfässern.